Menu

Grandvillard liegt auf 760 m über Meer im Kanton Freiburg neben dem Schloss Gruyères. Das Gemeindegebiet von Grandvillard war schon sehr früh besiedelt. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte im Jahr 1228 unter dem Namen «Vilar». Der heutige Ortsname setzt sich aus dem spätlateinischen Wort «villare» und dem französischen «grand» zusammen. Bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts war das Dorf vorwiegend durch die Landwirtschaft geprägt. Heute hat sich der abgelegene Ort zu einer idyllischen Wohngemeinde mit knapp 700 Einwohnern entwickelt. Phytopharma ist der grösste Arbeitgeber im Dorf und eines der wenigen Unternehmen im malerischen Grandvillard.